Wie Man Eine Eisdiele Einrichtet | ISA

Wie man eine Eisdiele einrichtet: Tipps, Grundausstattung und Trends

Die moderne Eisdiele ist vielseitig, effizient und visuell unverzichtbar. Gleichzeitig achtet sie zunehmend auf innovative technologische Lösungen, um den Service zu vereinfachen und ein Höchstmaß an Qualität zu erreichen. Der Dreh- und Angelpunkt des Projekts ist die Eisvitrine. Wenn das „Herz“ des Ladens definiert ist, folgt alles andere. Hier finden Sie die Must-haves und die besten Einrichtungsgegenstände für moderne Eisdielen und Gourmet-Vitrinen.

Einrichtung von Eiscafés: Kühlsysteme

Um ein hervorragendes Produkt unter allen Bedingungen zu gewährleisten, müssen die technischen Aspekte des Kältemanagements vor den ästhetischen Aspekten bewertet werden. Die Kühlung von Speiseeis, Sticks und Einzelportionen wird durch intelligente Belüftungssysteme mit Einzel- oder Doppelverdampfer und Luftzufuhr, verstellbaren Schikanen und intelligenter Abtaufunktion erleichtert. Dadurch wird das Aussehen des Speiseeises verbessert und seine organoleptischen Eigenschaften bleiben erhalten. Die fortschrittlichsten Systeme ermöglichen es darüber hinaus, die Kühlmodi je nach Art des ausgestellten Produkts zu kalibrieren. Dank der „Dual ZoneFunktion ermöglichen die ISA-Vitrinen die Verwaltung von zwei verschiedenen Temperaturen innerhalb derselben Eisvitrine: zum Beispiel Sorbets bei -12°C, Cremes bei -15°C oder Slushies bei -7°C.

Eine weitere strategische Funktion ist die optionale „Dual Temperature“ , die eine multifunktionale Vitrine bietet, um das Angebot je nach Saison zu variieren: Bei Bedarf kann die Eisvitrine mit einem Knopfdruck in eine Konditoreivitrine umgewandelt werden. Dank der Zusammenbau vereinen die Multiservice-Vitrinen Effizienz, Servicevielfalt und Ästhetik. Das Layout kann individuell angepasst werden, indem Eis-, Konditorei-, Schokoladen- und Heißgetränkevitrinen mit demselben ästhetischen Profil ohne Unterbrechung nebeneinander aufgestellt werden.

Einrichtung eines trendigen Eiscafés

Optisch bieten Eisdielen-Möbelsysteme eine breite Palette von Möglichkeiten bei der Auswahl von Materialien und Oberflächen. Kühlregale können mit glatten oder gefrästen Paneelen und Abdeckungen von weißem und goldweißem Marmor bis hin zum Graphiteffekt ästhetisch gestaltet werden. Auf Wunsch können die Paneele die Texturen von Teak, Eiche oder anderen Holzarten nachbilden oder mit maßgeschneiderten Farben nach der RAL-Skala dekoriert werden. Die Quarzlösungen für die Abdeckung sind sehr prestigeträchtig, in dunklen oder sehr hellen Versionen, wie im Fall der sand- und beigefarbenen Regale. Die ästhetische Persönlichkeit der Vitrinen kann auch mit dem Kontrast von Profilen, Beinen und Sockeln spielen, die in Bronze, Kupfer oder anderen trendigen Farbtönen wie Blaugrau lackiert sind.

Das Mobiliar für Eisdielen und Konditoreien ist jetzt auch in einer „schicken“ Version erhältlich: Zu den raffiniertesten Möglichkeiten für die Präsentation von Eiscreme und handwerklich hergestellten Konditoreiprodukten gehören die PentagramSysteme, die absolute Spitze des ISA-Katalogs. Das ABACO-Sortiment mit seinen innovativen, professionellen Lösungen ist einer der Höhepunkte. Die nur 80 cm tiefe Eisvitrine DLT80 ist mit einer doppelten Reihe von 5-Liter-Behältern ausgestattet, die eine vollständige individuelle Gestaltung der Front und der Seiten sowie eine perfekte Anpassung an die Drop-in-Theken gewährleisten. Als Referenzpunkt für die Gestaltung von Display-Layouts und statischen und belüfteten Kühlvitrinen ist ISA auch ein zuverlässiger Partner für Laboreinrichtungen. Der Katalog bietet ein komplettes Angebot an Schränken, Schockkühlern, Kühltischen und Hochleistungsgeräten mit Vorschlägen zur Raumoptimierung bei gleichzeitiger Qualität und Energieeinsparung.