Um sich den neuen Herausforderungen auf globaler Ebene zu stellen leitete Isa im Jahre 2015 ein wichtiges Projekt in die Wege, das darin bestand, wenige Kilometer entfernt vom historischen Sitz ein Hauptquartier einzurichten, in dem neue innovative Produktions- und logistische Methoden zur Anwendung kommen und die Forschungs- und Entwicklungstätigkeit in einem größeren Ausmaß verfolgt werden kann.

Ein neues Gebäude für die „Mannschaft“ von Isa auf einer Fläche von 170.000 m2, von denen 85.000 bebaut sind. Das Gebäude fügt sich perfekt in die umliegende städtische Umgebung und wurde mit dem Ziel geringster Umweltbelastung, Erhöhung der Effizienz und Energieersparnis durch die Verwendung von Energie aus erneuerbaren Quellen entworfen, indem die strengsten Standards der Emissionsminderung berücksichtigt wurden.